Nachrichten

Ausgetauscht – für Qualität steht nun das „WIESO CERT“-Siegel: Mit dabei waren der Ärztliche Direktor Prof. Georg Juckel, Qualitätsmanagementbeauftragte Anne Sophie Altmann, Kaufmännischer Direktor Heinz Augustin und Pflegedirektorin Marion Brand. (Bildquelle: LWL)

Wo für Qualität nun ein anderes Siegel steht

Seit vielen Jahren steht das LWL-Universitätsklinikum Bochum für Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatische Medizin und Präventivmedizin des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) für hohe Qualität in der Patientenversorgung. Aus diesem Grund stellt sich das Klinikum regelmäßig einer Bestandsaufnahme und Qualitätsprüfung durch eine unabhängige Zertifizierungsstelle, die immer mit großem Aufwand verbunden ist.

Dieses Mal hatte das LWL-Universitätsklinikum Bochum nicht nur vor der Prüfung alle Hände voll zu tun. Nach erfolgreichem Bestehen mussten sämtliche Siegel ausgetauscht werden: Denn das LWL-Klinikum hatte sich vom KTQ-Zertifizierungsverfahren verabschiedet und sich für ein Qualitätsmanagementsystem nach DIN EN ISO 9001 durch die WIESO CERT GmbH, Köln, entschieden. Künftig weist das „WIESO CERT“-Siegel darauf hin, dass die Versorgung der Patienten im Klinikum von hoher Qualität ist.

„Wir freuen uns sehr über die bestandene Prüfung und das damit neu erworbene Siegel“, erklärt Heinz Augustin, Kaufmännischer Direktor des LWL-Universitätsklinikums Bochum. „Wir hatten uns bewusst auf ein neues und modernes Qualitätsmanagementsystem eingelassen, das konsequent auf aktuelle Anforderungen im Gesundheitswesen eingeht. Jede Veränderung bedeutet für die Mitarbeiter Aufregung, zumal wir uns mit einem neuen Verfahren auseinandersetzen mussten. Doch der Aufwand hat sich gelohnt.“

Auch Ann Sophie Altmann ist froh, dass der Wechsel erfolgreich verlaufen ist. Die Qualitätsmanagementbeauftragte des LWL-Universitätsklinikums Bochum und der LWL-Klinik Herten ist verantwortlich dafür, dass die Patientenversorgung nach Qualitätsstandards erfolgt und entsprechende Qualitätsanforderungen festgelegt werden. „Wir haben uns ein Jahr lang auf die externe Begutachtung durch das WIESO CERT-Auditorenteam vorbereitet. Dass unser Qualitätsmanagement sich bewährt hat, beweisen nun Urkunde und Siegel“, sagt Altmann.Das Qualitätsmanagementsystem nach DIN EN ISO 9001 erwartet eine Vorbereitung auf spezielle Qualitätsthemen in der Patientenversorgung wie zum Beispiel:

  • klar festgelegte und strukturierte Routineabläufe
  • eine hohe Patientenorientierung mit Berücksichtigung von Bedürfnissen und Anforderungen
  • hygienische Aspekte während der Patientenbehandlung
  • Wartung, Eichung und Kalibrierung der medizinischen Geräte
  • besondere Berücksichtigung der Patientensicherheit

Über zwei Tage war das dreiköpfige Expertenteam der WIESO CERT GmbH zusammen mit den Führungskräften sowie den Verantwortlichen der verschiedenen Krankenhausbereiche und Stationen in den Kliniken unterwegs und stellte am Ende der Überprüfung fest, dass die Qualitätsanforderungen in vollem Umfang erfüllt werden. Das Bochumer Klinikum weise große Stärken auf – zum Beispiel mit einer hohen Fachkompetenz der Beschäftigten, einer überdurchschnittlich großen Fachkraftquote, einer guten Orientierung durch das Leitbild oder einer selbstkritischen Überprüfung mit Hilfe einer Qualifizierungsbedarfsanalyse. WIESO CERT-Geschäftsführer Dr. Ralph Wiedensohler: „Alle Qualitätspunkte und Anforderungen der DIN EN ISO 9001: 2015 wurden gut erfüllt. Es kam zu keinerlei Abweichungen.“

Die Auditoren werden künftig jedes Jahr ins Haus kommen und die Weiterentwicklung der Prozesse begleiten und unterstützen. Vorteil des engmaschigeren Verfahrens: eine kontinuierliche Entwicklung und damit Optimierung. Denn besser geht immer: So wird das Klinikum daran arbeiten, die schriftlichen Behandlungskonzepte oder die Wirksamkeitsüberprüfung von Maßnahmen auszubauen.
Der Kaufmännische Direktor, Heinz Augustin, sieht in dem Erwerb des neuen Siegels eine Bestätigung für sein Klinikum: „Der Patient steht im Mittelpunkt unserer Arbeit: Mit diesem Zertifikat haben Patienten und Angehörige die Sicherheit, dass sie in der Vergangenheit bei uns sehr gut aufgehoben waren. Sie haben aber vor allem auch künftig eine Entscheidungshilfe, mit dem LWL-Universitätsklinikum Bochum die richtige Wahl zu treffen.“