Im Ruhrgebiet beginnt die Medizin von morgen schon heute

Smart Health made in Bochum.

Willkommen in
Bochum, dem Gesundheitsstandort!

Agentur GesundheitsCampus Bochum

Full Service für Unternehmen und Gründer

Firmen

Große Pläne?

Wissenschaft

Vom Forscher zum Gründer

Corona-Infoservice
Aufgrund der aktuellen Situation bitten wir Sie vor einem persönlichen Besuch um Kontaktaufnahme per E-Mail oder Telefon.
Sie erreichen alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unter ihren gewohnten Kontaktdaten.
Haben Sie Fragen zu staatlichen Hilfen und Regelungen für Unternehmen, die von Corona betroffen sind?
Unter www.bochum-wirtschaft.de/corona haben wir die wichtigsten Informationen zusammengestellt.
Unsere Telefon-Hotline 0800 0234 023 bearbeitet Ihr Anliegen gerne im persönlichen Gespräch montags bis freitags von 08:00 bis 14:00 Uhr.

Sie erreichen uns auch per E-Mail unter corona@bochum-wirtschaft.de
Ihr Team der Agentur GesundheitsCampus Bochum!
Corona-Infoservice
Aufgrund der aktuellen Situation bitten wir Sie vor einem persönlichen Besuch um Kontaktaufnahme per E-Mail oder Telefon.
Sie erreichen alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unter ihren gewohnten Kontaktdaten.
Haben Sie Fragen zu staatlichen Hilfen und Regelungen für Unternehmen, die von Corona betroffen sind?
Unter www.bochum-wirtschaft.de/corona haben wir die wichtigsten Informationen zusammengestellt.
Unsere Telefon-Hotline 0800 0234 023 bearbeitet Ihr Anliegen gerne im persönlichen Gespräch montags bis freitags von 08:00 bis 14:00 Uhr.

Sie erreichen uns auch per E-Mail unter corona@bochum-wirtschaft.de
Ihr Team der Agentur GesundheitsCampus Bochum!

Aktuelle Nachrichten

Ergebnisse aus Zellkulturexperimenten zeigen, dass handelsübliche Präparate einen Effekt auf Sars-Cov-2-Viren haben.

Sars-Cov-2-Viren lassen sich mit bestimmten handelsüblichen Mundspülungen inaktivieren. Das zeigten Virologinnen und Virologen der Ruhr-Universität Bochum gemeinsam mit Kollegen aus Jena, Ulm, Duisburg-Essen, Nürnberg und Bremen in Zellkulturexperimenten. Im Mund-Rachenraum von Covid-19-Patienten können zum Teil hohe Viruslasten nachgewiesen werden.

Gesucht: die besten Ideen für gesundes Arbeiten

Startschuss für den BGW Nachwuchspreis 2021: Unter dem Motto „Gut gedacht. Gut gemacht. Gut gepflegt.“ sucht die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) Pflege-Auszubildende mit cleveren Ideen. Zu gewinnen gibt es ein Preisgeld von 5.000 Euro.

Dr. Markus Zimmerman, Professor für pflegerische Versorgungsforschung und seit April 2017 Gründungsdekan des Departments für Pflegewissenschaft der Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum), wurde am 22. Juli 2020 in der konstituierenden Sitzung der Departmentkonferenz zum Dekan gewählt. Die acht stimmberechtigten Mitglieder der Departmentkonferenz wählten zudem Prof. Dr. Daniela Holle zur Prodekanin des Departments für Pflegewissenschaft.

Von 750 Jugendlichen mit teils heftigen Erkältungssymptomen wurde nur ein einziger positiv getestet

In neun deutschen Bundesländern gehen die Sommerferien in diesen Tagen zu Ende. Damit stehen Millionen von Kindern und Jugendlichen in ihren Schulen nach den harten Corona-Einschränkungen der vergangenen Monate vor einem Neustart. Aus Sicht der Universitätskinderklinik Bochum (Direktor: Prof. Thomas Lücke) ist die Wiederaufnahme des Regelbetriebs in voller Klassenstärke zwar mit Risiken verbunden, aber vertretbar.

Automat hilft, Medikationsfehler zu vermeiden und mehr Zeit für die Patienten zu haben

Die richtige Medikation in der richtigen Dosierung zum richtigen Zeitpunkt für den richtigen Patienten und mehr Zeit für die Pflege, sich um die Patienten zu kümmern: „Es ist eben nicht nur ,mal ein paar Pillen stellen‘, es ist ein Hochrisikoprozess“, weiß Fachapothekerin für Klinische Pharmazie Rebecca Bisplinghoff.

Ein schweizerisch-deutsches Team stellt einen Test vor, der die Menge neutralisierender Antikörper binnen kurzer Zeit bestimmt.

Für die Bestimmung der Immunität gegen Sars-Cov-2 und die Wirksamkeit von möglichen Impfstoffen muss die Menge der neutralisierenden Antikörper gegen das Virus im Blut genesener oder geimpfter Menschen bestimmt werden.

Längere Pausen von einer Therapie mit Bisphosphonaten gehen bei Osteoporosepatienten, die bereits Wirbelkörperbrüche haben, mit einer Zunahme des Knochenbruchrisikos einher. Bisphosphonate senken nachweislich das Risiko für Knochenbrüche durch Osteoporose. Um mögliche Nebenwirkungen einer Langzeittherapie zu vermeiden, machen viele Patienten nach mehreren Jahren der Therapie eine Pause.

Ein internationales Team konnte zeigen, dass ein körpereigenes Protein das Virus an der Fusion mit Wirtszellen hindert. Das weckt Hoffnungen auf neue Therapieansätze.

Hier geht's zu unserem Nachrichtenarchiv.

Newsletter­anmeldung

NEWSLETTER ABONNIEREN

    Aktuelle Termine

    Mit dem Innovationsfondsprojekt MeKidS.best | Medizinscher Kinderschutz im Ruhrgebiet wird eine neue Versorgungsform konzipiert, in der der medizinische Kinderschutz standardisiert, sektorenübergreifend und in lokalen sowie regionalen Netzwerken aufgebaut und erprobt wird.

    mehr
    10:00 - 16:00 Uhr · RuhrCongress Bochum

     

     

    Projekte

    Die Agentur GesundheitsCampus Bochum sucht ständig vielversprechende Projekte. Sie haben eine Idee oder suchen einen Projektpartner? Dann sprechen Sie uns an.

    Unsere Projekte