Im Ruhrgebiet beginnt die Medizin von morgen schon heute

Smart Health made in Bochum.

Willkommen in
Bochum, dem Gesundheitsstandort!

Agentur GesundheitsCampus Bochum

Full Service für Unternehmen und Gründer

Firmen

Große Pläne?

Wissenschaft

Vom Forscher zum Gründer

Aktuelle Nachrichten

Anfang November 2019 konnte das BO-I-T das Forchungsprojekt KI-PEPS gemeinsam mit den Partnern Pradtke GmbH und Contec GmbH starten.
In den kommenden 24 Monaten wird erforscht, ob KI-Instrumente dabei helfen können, die Personaleinsatzplanung und -steuerung in Krankenhäusern (PEPS) zu optimieren.

43 Studierende der Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum) haben aktuell ihr Studium im Studiengang ‚Gesundheit und Sozialraum‘ oder ‚Gesundheit und Diversity‘ absolviert. Das Department of Community Health der hsg Bochum, in dem die beiden Bachelor-Studiengänge angeboten werden, feierte am 22. November 2019 mit 30 Absolvent*innen ihren Studienabschluss.

Nachqualifizierender Bachelor-Studiengang an der hsg Bochum

Hebammen und Entbindungspfleger mit Berufszulassung können sich ab jetzt um einen Studienplatz für den Bachelor-Studiengang ‚Hebammenkunde nachqualifizierend‘ an der Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum) bewerben, der im Sommersemester 2020 starten wird. Die Bewerbungsfrist für diesen Studiengang endet am 15. Januar 2020.

Die seltene Autoimmunkrankheit ist verwandt mit der Multiplen Sklerose – aber verläuft meist schwerwiegender.

Ein internationales Forschungskonsortium hat das Medikament Satralizumab erstmals in einer Phase-III-Studie an Patienten getestet. Der Wirkstoff ist zur Therapie der Autoimmunkrankheit Neuromyelitis optica gedacht, die mit der Multiplen Sklerose verwandt ist, aber deutlich seltener auftritt.

Noch bis zum 12. Dezember 2019 werden 15 Studierende der Studiengänge Ergotherapie, Logopädie und Physiotherapie der Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum) mit Senior*innen des Heinrich-König-Seniorenzentrums in Bochum-Weitmar mit Musik arbeiten. Die Studierenden haben gerade ihre Berufszulassung erhalten, sind also fertige Therapeut*innen und befinden sich im letzten Semester ihres Studiums. Die Therapie mit den Senior*innen ist auf neurologische Erkrankungen wie etwa Demenz oder Parkinson ausgerichtet.

Die Selbsthilfe-Kontaktstelle des Paritätischen in Bochum hat gemeinsam mit neun Selbsthilfegruppen eine Fotoausstellung mit dem Titel ‚Menschen im Austausch‘ erstellt, die ab dem 29. November 2019 in der Hochschule für Gesundheit (Gesundheitscampus 6, 44801 Bochum, 2. Etage vor der hsg-Bibliothek) zu sehen ist.

Zwei Absolvent*innen der hsg Bochum wurden auf dem 10. Hochschultag der Deutschen Gesellschaft für Pflegewissenschaft (DGP) am 8. November 2019 in Münster mit dem zweiten Posterpreis ausgezeichnet.

Das Team des Forschungsprojektes ‚HebAB.NRW – Geburtshilfliche Versorgung durch Hebammen in Nordrhein-Westfalen (NRW)‘ hat am 20. November 2019 erste Ergebnisse zur Versorgung von Frauen mit Hebammenhilfe in NRW vorgelegt. Erstmals liegen nun die Studienergebnisse zur Frage vor, ob die Versorgung von Frauen mit Hebammenhilfe in NRW gewährleistet ist. An der bisher umfangreichsten Studie zur geburtshilflichen Versorgung in Deutschland haben 1.783 Frauen und 1.924 Hebammen teilgenommen.

Hier geht's zu unserem Nachrichtenarchiv.

Newsletter­anmeldung

NEWSLETTER ABONNIEREN

    Aktuelle Termine

     

     

    Projekte

    Die Agentur GesundheitsCampus Bochum sucht ständig vielversprechende Projekte. Sie haben eine Idee oder suchen einen Projektpartner? Dann sprechen Sie uns an.

    Unsere Projekte