Willkommen in
Bochum, dem Gesundheitsstandort!

Agentur GesundheitsCampus Bochum

Full Service für Unternehmen und Gründer

Firmen

Große Pläne?

Wissenschaft

Vom Forscher zum Gründer

Aktuelle Nachrichten

Damit lässt sich der Verlauf verschiedener Erkrankungen anhand von Biomarkern ohne Blutabnahme überwachen.

Den Blutzuckerwert ständig überwachen, ohne immer wieder Blut abnehmen zu müssen – implantierbare Sensoren können das. Allerdings werden aktuelle Sensoren vom Körper als fremd erkannt und bekämpft, sodass sie nicht lange halten. Sensoren mit neuer Technik für den dauerhaften Einsatz im Körper sollen die Mitglieder des neuen Initial Training Network Implantsens entwickeln.

Das Land NRW investiert über 190 Millionen Euro in die Gebäude IA und IB.

Kultur- und Wissenschaftsministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen hat die neuen Gebäude IA und IB an der Ruhr-Universität Bochum (RUB) eingeweiht. Seit Beginn des Wintersemesters 2018/2019 sind hier die Fakultäten für Mathematik, Geowissenschaften und Psychologie sowie die IT-Services untergebracht. Das Land hat in die Neubauten und die Ersteinrichtung mehr als 190 Millionen Euro aus dem Hochschulmodernisierungsprogramm investiert.

DGUV fördert neues Projekt mit 214.000 Euro

Anhaltende Sensibilitätsverluste an Händen und Füßen, schmerzhafte Empfindungsstörungen und motorische Schwäche sind typische Symptome einer sogenannten Erworbenen Skelettmuskel- und Nervenschwäche. Sie tritt häufig bei Patienten auf, die wegen einer anderen Grunderkrankung intensivmedizinisch versorgt werden mussten. Die zusätzlichen gesundheitlichen Probleme beeinflussen die Lebensqualität der Betroffenen und können zugleich ihren weiteren Heilungs- und Rehabilitationsprozess erheblich beeinträchtigen.

NRW-Gesundheitsminister Laumann fördert das Projekt mit 5 Mio Euro

Das Katholische Klinikum Bochum (KKB) baut im kommenden Jahr seine Versorgung von Patienten mit seltenen Erkrankungen am Standort St. Josef-Hospital entscheidend aus und stattet es mit einem eigenen Gebäude aus. Die Investitionskosten übernimmt weitestgehend das NRW-Gesundheitsministerium. Bei der Überreichung des Förderbescheides betonte Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann: „Ich freue mich sehr, dass das Land das Katholische Klinikum bei der Versorgung von Menschen mit Seltenen Erkrankungen, insbesondere mit Chorea Huntington, unterstützen kann.

Nachbau der AMD aus komplexen Zellsystemen in Petrischale

„AMD in a dish – die altersabhängige Makuladegeneration in einer Schale“: Hinter diesem Titel verbringt sich ein neues Forschungsprojekt der Augenklinik am Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum, bei dem die Wissenschaftler um Priv.-Doz. Dr. Stephanie Joachim und Dr. rer. nat. Teresa Tsai im Labor ein neuartiges Modell für die altersabhängige Makuladegeneration konzipieren.

Kooperation mit der Hochschule für Gesundheit

Die Universität Witten/Herdecke (UW/H) und die Hochschule für Gesundheit (hsg) Bochum rücken die interprofessionelle Ausbildung in der Gesundheitsversorgung in den Fokus: Zu diesem Zweck ist nun eine Kooperation der Fakultät für Gesundheit der UW/H mit verschiedenen Fachbereichen der hsg in Bochum entstanden. In mehreren Abschnitten ihres Studiums kommen die Studierenden beider Hochschulen zusammen, um gemeinsam an problemorientierten Fällen zu arbeiten.

Symposium der LWL-Universitätsklinik Bochum für Psychosomatische Medizin überzeugt mit abwechslungsreichem Vortragsprogramm

Das Thema „Liebe und Partnerschaft“ bewegt die Menschheit: Frauen wie Männer, Therapeuten wie Anwälte, Künstler wie Literaten. Und auch die Wissenschaft. Über eines der stärksten Gefühle, aber auch anspruchsvollsten Beziehungsgestaltungen ging es am vergangenen Wochenende (7./8. Dezember) auf dem 26. Wissenschaftlichen Symposium für Psychotherapie der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie des LWL-Universitätsklinikums Bochum im Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL). Die Vortragenden sprachen vor ausverkauftem Haus.

Eine Delegation des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) hat am 7. Dezember 2018 die Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum) besucht. Aus der Abteilung ‚Gesundheitsschutz, Medizin- und Beruferecht‘ des BMG waren unter anderem Susanne Wald (Abteilungsleiterin) und Markus Algermissen (Unterabteilungsleiter) angereist, um sich mit der Hochschulleitung über die Weiterentwicklung der Akademisierung der Gesundheitsberufe sowie über die Überführung der Modell- in Regelstudiengänge auszutauschen.

Neue Professorin an der hsg Bochum

Dr. Eike Quilling ist seit Oktober 2018 Professorin für ‚Interprofessionelles Lehren und Handeln in den Gesundheitsberufen‘ mit dem Schwerpunkt Kommunikation im Department für Angewandte Gesundheitswissenschaften an der Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum). Zuvor war sie zwei Jahre lang Professorin für Public Health im Kontext Sozialer Arbeit an der Hochschule RheinMain in Wiesbaden und seit Februar 2013 Junior-Professorin für Netzwerk- und Interventionsmanagement in der Lebensstilforschung an der Deutschen Sporthochschule Köln.

Hier geht's zu unserem Nachrichtenarchiv.

Newsletter­anmeldung

NEWSLETTER ABONNIEREN

    Aktuelle Termine

    -

    Artificial Intelligence and Smart Hospital Summit

    Advancing Technology Advances in healthcare and medical research are already strongly driven by information technology and engineering. Technologies like individual genome sequencing, high-performance multiparametric imaging or wearable medical devices generate exponentially growing datasets while contemporary data-mining techniques allow to extract large amounts of valuable data from existing archives of unstructured medical data. These offer...

    mehr

    Die Gesundheitsmesse Bochum des Medizinischen Qualitätsnetzes Bochum e. V. (MedQN) und seiner Gesundheitspartner hat sich seit ihrer Premiere im Jahr 2012 zu einem Erfolgsmodell entwickelt. Für die 8. Bochumer Gesundheitsmesse am Sonntag, 7. April 2019, im RuhrCongress präsentieren das MedQN und seine Gesundheitspartner viele Informationsangebote und Aktionen zu den Themen Kinder-/Jugendmedizin, Pflege und Technik im Gesundheitswesen.

    mehr
    10:00 - 16:00 Uhr · RuhrCongress Bochum
    -

    Chronisch gut versorgt? Gesundheitsversorgung und soziale Teilhabe bei Langzeiterkrankungen

    Chronische Erkrankungen entwickeln sich zur wohl größten Herausforderung für das Gesundheitswesen hochentwickelter Länder. Was sich zunächst nach einer schlechten Nachricht anhört, geht mit einer guten Botschaft einher: Die Chancen, den Verlauf derartiger Erkrankungen frühzeitig beeinflussen und gut mit ihnen leben zu können, nehmen „unter dem Strich“ deutlich zu.

    mehr
    RuhrCongress Bochum

     

     

    Projekte

    Die Agentur GesundheitsCampus Bochum sucht ständig vielversprechende Projekte. Sie haben eine Idee oder suchen einen Projektpartner? Dann sprechen Sie uns an.

    Unsere Projekte