Nachrichten

Prof. Dr. Christian Walter-Klose freut sich darüber, dass die hsg Bochum am Diversity Audit ‚Vielfalt gestalten‘ des Stifterverbands teilnehmen wird. Foto: hsg Bochum

hsg Bochum nimmt am Diversity Audit teil

Die Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum) wird am Diversity Audit ‚Vielfalt gestalten‘ des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft teilnehmen. Das Auditierungsverfahren besteht aus dem internen Auditierungsprozess mit fünf hochschulinternen Workshops sowie dem Diversity Forum, also einem Erfahrungsaustausch, der in dem zweijährigen Auditierungsprozess fünf Mal stattfinden und vom Stifterverband organisiert wird.

„Wir freuen uns sehr, dass wir am Diversity Audit teilnehmen, da es uns in unserem Prozess der Verbesserung der Studien- und Arbeitsbedingungen an der hsg Bochum optimal unterstützen kann. Als Hochschule für Gesundheit wissen wir, wie sich Barrieren oder soziale Ungleichheiten auf Gesundheit und Teilhabe für die Betroffenen auswirken und haben eine Kultur der Gleichberechtigung, Gleichwertigkeit und Wertschätzung aller in Hochschule und Gesellschaft in unserem Leitbild verankert. Wir tragen eine besondere Verantwortung für ein chancengleiches und faires Miteinander an der hsg Bochum. Nicht zuletzt aus diesem Grund engagieren sich viele Kolleg*innen und Studierende in Arbeitsgruppen zu den Themen Gesundheit, Familienfreundlichkeit und gleichberechtigter Teilhabe – um nur einige zu nennen“, erklärte Dr. Christian Walter-Klose, Professur ‚Behinderung und Inklusion‘ an der hsg Bochum.

Mit der Weiterentwicklung im Hinblick auf Vielfalt und Diversität beschäftigt sich die hsg Bochum in den letzten Jahren auch intensiv auf Ebene der Hochschulentwicklung im Rahmen der Erarbeitung ihrer Diversity-Strategie. In diesem Zusammenhang hat sie eine umfassende Befragung ihrer Studierenden durchgeführt, die aktuell ausgewertet wird und eine Grundlage für den Auditierungsprozess darstellt. Diese Ergebnisse fließen in das Audit ein.

Das Diversity Audit ist eine Initiative des Stifterverbandes, die vom Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen, von der JPMorgan Chase Foundation, der Stiftung Mercator, der Baden-Württemberg Stiftung und der Gips Schüle Stiftung gefördert wird. Bundesweit haben mehr als 50 Hochschulen bereits am Diversity Audit erfolgreich teilgenommen. Der Stifterverband versteht es als Instrument der Strategie- und Organisationsentwicklung.

Die hsg Bochum hatte sich am 22. Juni 2020 um die Teilnahme am Diversity Audit beworben und erhielt am 15. Juli 2020 per Schreiben des Stifterverbands die Bestätigung, dass das Auditierungsverfahren eröffnet wird. Die hsg Bochum ist Unterzeichnerin der Charta der Vielfalt und der Charta ‚Familie in der Hochschule‘.