Nachrichten

Zum zweiten Mal legen die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) und die Deutsche Rentenversicherung (DRV) Bund den Berufsgesundheits-Index (BeGX) Alten- und Krankenpflege vor. Ergebnis: Der Index liegt in beiden Berufsfeldern auf dem niedrigsten Wert im Beobachtungszeitraum.

Nach der Erstveröffentlichung im Oktober 2022 wurde der BeGX fortgeschrieben. Der Index wurde auf Basis von Daten der AOK, BGW, DRV, von Media Tenor, der Bundesagentur für Arbeit und des SOEP (Sozio-oekonomisches Panel) erstellt, dessen aktuellste Daten bis 2021 reichen.

Hepatitis E betrifft weltweit über 20 Millionen Menschen. Bei den meisten heilt sie folgenlos aus, kann aber für schwangere Frauen und immungeschwächte Menschen gefährlich werden. Spezifische Wirkstoffe gegen das Virus gibt es nicht. Forschende der Ruhr-Universität Bochum und der Medizinischen Hochschule Hannover haben unter einer Kombinationstherapie mit dem antiviralen Wirkstoff Ribavirin und dem gegen Hepatitis C entwickelten Sofosbuvir die Evolution des Virus in zwei chronisch infizierten Patienten genau verfolgt.

Der Chemiker Dr. Johannes Karges (31) von der Ruhr-Universität Bochum wird mit dem Paul Ehrlich-und-Ludwig Darmstaedter-Nachwuchspreis 2024 ausgezeichnet. Das gab der Stiftungsrat der Paul Ehrlich-Stiftung am 23. Januar 2024 bekannt. Der Preisträger hat entdeckt, wie sich platinhaltige Chemotherapeutika nur im Tumorgewebe anreichern und erst dort aktivieren lassen.

KI-Marktplatz im Fokus

„Das vergangene Jahr war für uns nicht nur wegen der erfolgreichen Umbenennung von „Westdeutscher Teleradiologieverbund“ in „connectMT – Verbund für medizinische Telekooperationen“ ein besonderes. Unser KI-Marktplatz etabliert sich mehr und mehr in unserem Netzwerk.

Der Chemiker Dr. Johannes Karges aus der Anorganischen Chemie der Ruhr-Universität Bochum wurde mit dem Breast Cancer Research Junior Award 2023 ausgezeichnet. Der Preis würdigt die herausragenden Leistungen des erst 31-jährigen Forschers rund um ein neues Wirkprinzip von Chemotherapeutika.

Neue Immuntherapie hilft gegen Myasthenie

Ein internationales Forscherteam aus Deutschland und den USA hat einen großen Erfolg im Kampf gegen die bisher unheilbare Autoimmunerkrankung Myasthenie erzielt. Dabei ist die Informationsübertragung von Nerven auf die Muskeln durch krankmachende Eiweißstoffe (Antikörper) gestört, so dass gravierende Beeinträchtigungen elementarer Bewegungen entstehen können.

Krankenhaus-Teams benötigen aktuelles Wissen, um Patientenportale erfolgreich zu managen

Mit dem Online-Seminar „Ein Patientenportal kauft man 1x und verkauft es 2x“ startet die portal eins GmbH eine Online-Seminarreihe zu Patientenportalen in Krankenhäusern.

Matthias Adler verstärkt die conPrimo Strategieberatung der contec Gruppe als Geschäftsbereichsleiter Gesundheitswirtschaft. Der weitere Ausbau der Beratung von Krankenhäusern, Reha-Kliniken und Medizinischen Versorgungszentren (MVZ)/Praxen ist geplant.

Vorstellung innovativer Ansätze in der Pflege verdeutlicht, wie vielfältig das Gebiet ist und wie verschiedene Versorgungssettings von akademisierter Pflege profitieren. Die Studierenden des Studiengangs „Evidenzbasierung pflegerischen Handelns“ (heute Bachelor-Studiengang Pflege) an der Hochschule für Gesundheit (HS Gesundheit) in Bochum haben am 11. Januar ihre Semesterprojekte öffentlich vorgestellt.

Auch Projekte zum Infektionsschutz werden gefördert

Im Rahmen der inzwischen zwölfjährigen Partnerschaft mit dem Katholischen Klinikum Bochum (KKB) konnte kürzlich den 1.200 Klinikmitarbeitern des Ayder University Hospitals in Mekelle, Äthiopien, neue Dienstkleidung im Wert von mehr als 30.000 Euro zur Verfügung gestellt werden. Das Paket umfasst vor allem farbige Kasaks und Hosen für Pflegekräfte sowie weiße Kittel für Labor- und Apotheken-Beschäftigte.

Eine Expositionstherapie gegen eine spezifische Angst kann auch andere Ängste mildern. Zu diesem Schluss kommen Psychologinnen und Psychologen der Ruhr-Universität Bochum, die 50 Menschen mit Spinnen- und Höhenangst untersuchten. Obwohl sie nur die Spinnenangst therapierten, reduzierte sich dadurch auch die Höhenangst. Die Ergebnisse beschreibt ein Team um Iris Kodzaga und Prof. Dr. Armin Zlomuzica aus der Arbeitsgruppe Behavioral and Clinical Neuroscience der Ruhr-Universität Bochum im Journal Translational Psychiatry. Der Artikel ist am 19. Dezember 2023 online erschienen.

Ev. Stiftung Augusta, Diakonie Ruhr, Ev. Krankenhausgemeinschaft Herne | Castrop-Rauxel und Diakoniewerk Gelsenkirchen und Wattenscheid besiegeln Zusammenschluss zum Ev. Verbund Augusta Ruhr

Zwei Studierende und zwei Promovierende, die gleichzeitig mit Erziehungsaufgaben beschäftigt sind, erhalten in diesem Jahr die Förderung

Weibliche Studierende, die schwanger sind oder ihr Studium mit Erziehungsaufgaben vereinbaren, und Mitarbeiterinnen, die neben Schwangerschaft oder Kindererziehung gleichzeitig ihre Doktorarbeit schreiben, können sich an der Hochschule für Gesundheit (HS Gesundheit) in Bochum für ein Stipendium der Gleichstellungsbeauftragten bewerben.

Eine zentrale Erkenntnis lautete: „Wenn wir uns mit Community Health beschäftigen, dann müssen wir uns zwangsläufig auch mit Politik beschäftigen.“ Die 6. Community Health Konferenz, die am 23. und 24. November 2023 stattfand, brachte Praktiker*innen, Akademiker*innen und Interessierte an der Hochschule für Gesundheit (HS Gesundheit) in Bochum zusammen, um Themen rund um die Community Health zu erkunden.

Illustrationen sollen die Öffentlichkeit bildsprachlich für das Thema der Akademisierung in den Gesundheitsfachberufen sensibilisieren

Ob der Zugang zu Berufen im Bereich der Physiotherapie zukünftig eher über eine Ausbildung oder ein Studium möglich sein wird, soll im neuen Berufsgesetz für Gesundheitsfachberufe geregelt werden. Dazu wird das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) in Kürze einen Referentenentwurf vorlegen.

Unsere innere Uhr steuert uns durch Tag und Nacht und hat weitreichende Auswirkungen auf unseren Stoffwechsel. Wenn sie aus dem Gleichgewicht gerät, kann das gesundheitliche Folgen haben. Ob und wie Störungen des Biorhythmus die Entstehung einer nicht-alkoholischen Fettleber begünstigen, soll eine Studie erhellen, die Prof. Dr. Mustafa Özçürümez von der Medizinischen Klinik des Universitätsklinikums Knappschaftskrankenhaus Bochum gemeinsam mit der Augenklinik unter der Leitung von Prof. Dr. Burkhard Dick startet.

Im Baukasten für neue Medikamente, die zum Beispiel Bakterien bekämpfen helfen, welche gegen bekannte Antibiotika resistent sind, sollten möglichst kostengünstige und umweltfreundliche Bausteine liegen. Enzyme bieten sich dafür an. Sie können zum Beispiel verschiedene Bestandteile von Wirkstoffen herstellen oder verbinden.