Nachrichten

Professorin Dr. Eike Quilling ist Programmverantwortliche für den Master-Studiengang. Foto: hsg Bochum

Masterstudiengang Angewandte Gesundheitswissenschaften akkreditiert

Zum Wintersemester 2020/2021 startet an der staatlichen Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum) erstmals der viersemestrige, neu akkreditierte Masterstudiengang ‚Angewandte Gesundheitswissenschaften‘ (AGW). Der Vollzeit-Studiengang qualifiziert die Absolvent*innen zur wissenschaftlichen Entwicklung und Überprüfung von Diagnostikmethoden und Interventionen in den Bereichen Gesundheitsförderung, Prävention und interprofessionelle Versorgung.

„Der neue Masterstudiengang AGW ersetzt unseren bisherigen Studiengang ‚Evidence-based Health Care‘, den wir nach fünf Jahren weiterentwickelt haben. Wir haben die Akkreditierung genutzt, um den Studiengang den aktuellen Bedürfnissen anzupassen. Dazu wurden insbesondere Forschungsmethoden stärker fokussiert und der Bereich Gesundheitsförderung und Prävention ausgebaut. Neu hinzugenommen haben wir den Schwerpunkt Gesundheitskommunikation“, erklärte Dr.in Eike Quilling, Professorin für Gesundheitspädagogik und -kommunikation mit dem Schwerpunkt interprofessionelles Handeln an der hsg Bochum. Sie ist zudem Programmverantwortliche für den AGW-Studiengang.

Seit dem 4. Juni 2020 ist der Studiengang ‚Angewandte Gesundheitswissenschaften‘, der zum Abschluss ‚Master of Science‘ führt, akkreditiert. Er ist zulassungsbeschränkt und die Bewerbungsphase startete am 8. Juni 2020.

„Der Masterstudiengang ist für alle Bachelor- oder Diplom-Absolvent*innen aus den Gesundheits- und Sozialwissenschaften interessant, die sich auf eine wissenschaftliche Tätigkeit in verschiedenen Feldern des Gesundheits- oder Sozialwesens vorbereiten. Er bietet eine strukturierte und fundierte wissenschaftliche Qualifikation mit Kenntnissen in der Projektarbeit und im Wissenschaftsmanagement“, sagte Eike Quilling. Voraussetzung für den Zugang zum Masterstudiengang AGW ist der Abschluss eines Studienganges in den Fachrichtungen Pflege-, Gesundheits-, Therapie- oder gesundheitsbezogene Sozialwissenschaften und der Nachweis von 180 Credit Points.

Im Rahmen des Vorgänger-Studiengangs hat die hsg Bochum in fünf Jahren rund 50 Master-Absolvent*innen ausgebildet. Quilling: „Die meisten Absolvent*innen sind in der Forschung und Wissenschaft tätig. Unsere Absolvent*innen haben gelernt, mit unterschiedlichen Berufsgruppen im Gesundheitswesen zusammenzuarbeiten und sich mit ihnen gemeinsam mit etablierten Methoden und in einem abgestimmten Handeln für eine bedarfsgerechte, ganzheitliche Versorgung der Menschen einzusetzen. Sie haben eingeübt, innovative Forschungsideen zu entwickeln, eigene Forschungsprojekte durchzuführen und sie auf ihre Wirksamkeit zu prüfen. Das macht sie auf dem Arbeitsmarkt und in der Wissenschaft zu wertvollen Mitarbeiter*innen.“

Hier sind weitere Informationen zum Studiengang zu finden: https://www.hs-gesundheit.de/agw

 

 

Pressekontakt:hsg Bochum · Hochschule für Gesundheit - University of Applied Sciences, Gesundheitscampus 8, 44801 Bochum, Pressesprecherin Dr. Christiane Krüger, T +49 234 77727 - 124, M +49 151 27526542, Mail: Christiane.Krueger(at)hs-gesundheit.de, Web: www.hs-gesundheit.de, hsg-magazin, Facebook, Twitter, Instagram