Nachrichten

Prof. Dr. Markus Zimmermann von der HSG, Pflegedirektorin Yvonne Auclair und Pflegemanager Jan Bieder von der LWL-Klinik Dortmund freuen sich auf die Zusammenarbeit. Foto: LWL/Herstell

LWL-Klinik Dortmund lädt Pflege-Studierende der hsg Bochum ein

Die LWL-Klinik Dortmund ist jetzt Kooperationspartner der Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum), so dass Studierende künftig ihre praktischen Einsätze in dieser Einrichtung absolvieren können.

Die LWL-Klinik Dortmund lädt Pflege-Studierende der hsg Bochum ein, ihre praktischen Einsätze in der Aplerbecker Psychiatrie zu machen. Dies teilte die Klinik am 15. Dezember 2020 in einer Pressemitteilung mit. Nach eigenen Angaben fördert die LWL-Klinik Dortmund die Akademisierung in der Pflege und will sich aktiv am Wissenstransfer beteiligen.

Die Studierenden können in dem Dortmunder Krankenhaus nicht nur ihre Psychiatrie-Einsätze machen, sondern auch ihre sogenannten ‚Akut-Einsätze‘. Die Klinik will den Studierenden eine monatliche Praktikumsvergütung von 450 Euro zahlen und stellt ihnen für den Praxiseinsatz ein Tablet zur Verfügung.

Nach dem neuen Berufsgesetz bietet die hsg Bochum seit dem Wintersemester 2020/2021 den Studiengang Pflege regulär an. Zuvor hatte die Hochschule seit dem Wintersemester 2010/2011 den Bachelor-Studiengang Pflege im Rahmen eines Modellstudiengangs angeboten.

 

Weitere Informationen bietet die Pressemitteilung der LWL-Klinik, die Sie online hier finden.