Nachrichten

hsg-Studierende berieten im Bergmannsheil und im St. Josef-Hospital Bochum

19 Studierende des achten Semesters aus dem Bachelor-Studiengang Pflege an der Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum) führten zum Abschluss des Wahlpflichtmoduls ‚Anleitung, Schulung und Beratung‘ am 5. Juli 2018 einen Beratungstag in den Universitätskliniken Bergmannsheil und im St. Josef-Hospital in Bochum durch.

Inhaltlich ging es um die Themen ‚Patientenverfügung & Vorsorgevollmacht‘, ‚Pflegebedürftigkeit‘ und ‚Entlastungsmöglichkeiten für pflegende Angehörige‘. Das sind Themen, die auch regelmäßig in den Vortragsreihen im Patienteninformationszentrum (PIZ) an der hsg Bochum angeboten werden. Die Studierenden entwickelten hierfür entsprechende Poster und boten interessierten Bürger*innen kostenlose Informationen und Beratungen an.

Zufrieden zeigten sich die Organisatoren des Tages: „Bereits während des Aufbaus der Informationsstände wurden die Studierenden angesprochen und konnten in die Beratungsgespräche gehen. Einige Ratsuchende haben auch schon mit dem PIZ an der hsg Kontakt aufgenommen“, erzählte Dr. Sandra Bachmann, Professorin im Department für Pflegewissenschaft. „Auch die Klinikvertreter fanden den Beratungstag eine gelungene Veranstaltung, den wir in Zukunft hoffentlich regelmäßig anbieten können“, so Jens Riede, wissenschaftlicher Mitarbeiter im Department für Pflegewissenschaft, der die Studierenden mit Sandra Bachmann in den Kliniken vor Ort begleitete.

Pressekontakt: hsg Bochum · Hochschule für Gesundheit – University of Applied Sciences, Gesundheitscampus 6 – 8, 44801 Bochum, Pressesprecherin Dr. Christiane Krüger, T +49 234 77727 - 124, M +49 151 27526542, Mail: Christiane.Krueger(at)hs-gesundheit.de, Web: www.hs-gesundheit.de, hsg-magazin, Facebook, Twitter, Instagram