Nachrichten

Quelle: Fotoabteilung, UK Knappschaftskrankenhaus Bochum

Focus listet Top-Mediziner in neun Fachbereichen des Knappschaftskrankenhauses

Deutschlandweit sind nach einer Statistik der Bundesärztekammer derzeit über 400.000 Ärztinnen und Ärzte tätig. Um angesichts dieser Fülle den passenden Mediziner für sich zu finden, ermittelte das Magazin „Focus“ zusammen mit einem unabhängigen Recherche-Institut die Top-Mediziner im Bundesgebiet und publizierte diese in Deutschlands umfangreichster Ärzteliste.

Und das Ergebnis für das Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum ist erfreulich: Wie bereits im Vorjahr konnten vier Klinikdirektoren in gleich neun Fachbereichen punkten: Zu den Top-Medizinern des Hauses gehören erneut Prof. Dr. Burkhard Dick (Refraktive Chirurgie und Katarakt, Strabologie, Hornhauterkrankungen), Prof. Dr. Dr. Martin Kunkel (Implantologie, Rekonstruktive Chirurgie, Orthognathe Chirurgie), Prof. Dr. Kirsten Schmieder (Wirbelsäulenchirurgie) sowie Prof. Dr. Richard Viebahn (Endokrine Chirurgie, Hernienchirurgie).

Vorgenommen wurden die Bewertungen anhand von Befragungen, aufwendiger Datenbankauswertungen, Empfehlungslisten, der Auswertung von Bewertungsportalen, Zertifikaten, Studien, medizinischen Qualifikationen sowie der Anzahl der publizierten Beiträge. Gegliedert nach 122 Fachgebieten wurden so die rund 4.200 Top-Ärzte ermittelt. Um in der Focus-Ärzteliste aufgeführt zu werden, muss ein Arzt innerhalb seines Fachbereichs insgesamt überdurchschnittliche Ergebnisse vorweisen, so wie die vier Spezialisten aus dem Bochumer Knappschaftskrankenhaus.

Zum zweiten Mal unter den Top-Medizinern gelistet ist Professor Dr. Richard Viebahn, Direktor der Chirurgischen Klinik, als Spezialist für Hernienchirurgie sowie Endokrine Chirurgie. Hernien sind Bauchwandbrüche, die durch Schwachstellen im Bindegewebe entstehen. In der Chirurgischen Klinik werden minimalinvasive Leistenhernien (TAPP/TEPP), offene Leistenhernien (Lichtenstein/Shouldice), Nabelhernien/epigastrische Hernien und Narbenhernien behandelt. Besonderer Schwerpunkt seiner Tätigkeit ist die Pankreas- und Nierentransplantation. Durch diesen Eingriff ist es möglich, die endokrine Erkrankung „Diabetes mellitus I“ in speziellen Fällen zu behandeln. Professor Viebahn publiziert dazu viel, wird von Patienten häufig ausgezeichnet gut bewertet und sehr häufig von anderen Ärzten empfohlen. Diese hervorragende Wertung zeigt sich identisch auch im Bereich der chirurgischen Behandlung von Erkrankungen der Hormon-produzierenden Organe, zu der Schilddrüsenoperationen bei Knotenstruma, Operationen bei Tumoren der Schilddrüse und die Entfernung der Nebenschilddrüse sowie der Nebenniere gehören.

Als Top-Medizinerin gelistet ist Professorin Dr. Kirsten Schmieder, Direktorin der Neurochirurgischen Klinik, als Spezialistin für Wirbelsäulenchirurgie. In ihrem Fachgebiet überzeugt sie durch viele wissenschaftliche Publikationen und wird häufig von Kollegen empfohlen. Die Bandbreite der Behandlungen an der Wirbelsäule reicht von der Tumorchirurgie mit Wirbelsäulenfusionen bis hin zur Therapie degenerativer Erkrankungen (Wirbelkanalstenose und Bandscheibenvorfall) an allen Wirbelsäulenabschnitten, inklusive komplexer Revisionseingriffe.

Ebenfalls zum wiederholten Male als Top-Mediziner dabei ist Professor Dr. Dr. Martin Kunkel, Direktor der Klinik für Mund-, Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie. Er wird in mehreren wichtigen Bereichen seines Fachgebietes als Experte geschätzt und zwar für Implantologie, Orthognathe Chirurgie (Korrektur von Kieferfehlstellungen) und auch für die Rekonstruktive Chirurgie (z.B. Therapie der Lippe- Kiefer-Gaumenspalten). Er publiziert in allen drei Bereichen viel, wird häufig von seinen Kollegen empfohlen und von seinen Patienten häufig sehr gut bewertet. Das Behandlungsspektrum reicht in Bochum über die Implantologie (Implantate auch in schwierigen Situationen, Knochenaufbau, Revisionseingriffe), die Dysgnathiechirugie und die rekonstruktive Chirurgie hinaus und erstreckt sich von der dentoalveolären Chirurgie über die Behandlung von Knochennekrosen, Gesichtshauttumoren, Mundschleimhauterkrankungen und Unfallversorgungen (Tertiäres Traumazentrum) bis zur Therapie von Tumoren der Kiefer-Gesichtsregion im Rahmen eines zertifizierten Kopf-Hals-Tumorzentrums.

Der vierte Top-Mediziner aus dem Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus ist Professor Dr. Burkhard Dick, Direktor der Augenklinik. Im Bereich der Refraktiven Chirurgie und Katarakt (Grauer Star)-Behandlung, der Hornhauterkrankungen und Strabologie (Schielen) wird er laut Focus-Statistik oft von Ärzten empfohlen und von Patienten häufig sehr gut bewertet. Zudem überzeugt er mit überdurchschnittlich vielen wissenschaftlichen Publikationen und klinischen Studien. In der Uni-Augenklinik Bochum werden jährlich etwa 4000 Katarakt-Operationen und Femto-Lasik-Eingriffe durchgeführt, oft werden ein refraktiver Linsentausch vorgenommen oder zusätzliche Linsen implantiert. Auch gehören Kataraktoperationen mit dem Femtosekundenlaser zur umfassenden Behandlung. Darüber hinaus werden sämtliche Formen der Keratoplastik (Operation der Hornhaut), die phototherapeutische Keratektomie und das Crosslinking durchgeführt sowie im Bereich der Strabologie operative Schielbehandlungen sowie die Lid- und Augenmuskelchirurgie.