Nachrichten

Bauarbeiten für das neue Ausbildungszentrum in Gesundheitsberufen beginnen

Historischer Standort in Bochum-Gerthe bleibt dadurch erhalten

Qualifiziertes Pflegepersonal ist im Krankenhaus von herausragender Bedeutung. Aus diesem Grunde bildet das Katholische Klinikum Bochum (KKB) jedes Jahr hunderte von jungen Menschen in Pflegeberufen aus und gehört zu den größten Ausbildungsbetrieben im gesamten Ruhrgebiet.

Da die bisherigen Räumlichkeiten für dieses ambitionierte Programm nicht mehr ausreichen, wird auf dem Gelände des traditionsreichen Krankenhaus-Standortes Bochum-Gerthe ein neues Ausbildungszentrum gebaut.

Für den ersten Bauabschnitt ist der Bauantrag in Vorbereitung. Zunächst jedoch müssen erst vorhandene Gebäudeteile unter Einhaltung aller Umweltvorschriften abgetragen werden. Dieser Rückbau beginnt in Kürze und wird im 4. Quartal dieses Jahres beendet sein. Der Neubau selber soll 2023 abgeschlossen werden. Dann wird die Ausbildungskapazität des KKB nochmals deutlich erhöht.

„Die Pflege im Krankenhaus ist hochkomplex geworden. Damit steigen auch die Anforderungen in der Ausbildung enorm“, sagt Prof. Christoph Hanefeld, Medizinischer Geschäftsführer des KKB. „Dieser Herausforderung tragen wir durch das neue Zentrum Rechnung. Darüber hinaus leisten wir damit einen wichtigen Beitrag für die Strukturentwicklung im Stadtteil Gerthe.“ Das Land NRW beteiligt sich an dem Projekt mit einer finanziellen Förderung.

Gebaut wird auf dem Gelände des vor fast 100 Jahren gegründeten Krankenhauses St. Maria Hilf. Direkt neben der denkmalgeschützten St. Elisabeth-Kirche gelegen, war es seitdem in diesem Stadtteil ein wichtiger Orientierungspunkt. Aufgrund der von der Politik im Klinikbereich geforderten Spezialisierung und Konzentration hat das KKB in mehreren Schritten umstrukturiert, so dass heute in Gerthe nur noch ambulante Venenbehandlungen stattfinden. Dies wird bis auf Weiteres auch so bleiben.

Mit dem neuen Ausbildungszentrum bleibt der medizinische Charakter erhalten: „Der historische Standort wird weiterentwickelt und in eine neue attraktive Zukunft geführt. Dies hat auch emotional hohe Bedeutung“, sagt Prof. Hanefeld.
Ausgebildet wird im KKB unter dem Dach des Bildungsinstituts BIGEST. Dies umfasst alle Bereiche der Pflege (Kranken-, Kinderkranken-, Altenpflege) sowie die Physiotherapie und innerbetriebliche Fort- und Weiterbildung. „Unser Ausbildungskonzept ist weithin anerkannt und wurde erst vor kurzem mit Bestnoten zertifiziert“, sagt BIGEST-Leiter Raphael Markus. „Wir freuen uns darauf, unsere Auszubildenden und Lehrenden künftig an einem attraktiven Bildungsstandort mit modernster Ausstattung begrüßen zu können.“

Erste Einblicke in das neue Ausbildungszentrum auf https://youtu.be/nvOiRhYrV4M