Nachrichten

Knappschaftskrankenhaus erneut mit Gütesiegel „Gute Weiterbildung“ ausgezeichnet

Marburger Bund ehrt die Qualität der Facharzt-Weiterbildung in der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie

Zum wiederholten Mal wurde die Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie am Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum vom Marburger Bund Nordrhein-Westfalen/Rheinland-Pfalz mit dem Gütesiegel „Gute Weiterbildung“ ausgezeichnet und zählt damit zu den Besten im gesamten Bundesgebiet, wenn es um die Facharzt-Weiterbildung geht.

Im Dezember 2017 war das Knappschaftskrankenhaus die erste Klinik im Ruhrgebiet, die diese Ehrung erhielt. Seitdem wurden in Nordrhein-Westfalen insgesamt 15 Abteilungen ausgezeichnet, dabei konnte nur jeder dritte Bewerber die geforderten Ansprüche erfüllen.

Dieses Mal wurde dieses Siegel unter den Bedingungen der Corona-Pandemie erworben, einer Situation, die massiv in die tägliche Arbeit in den Krankenhäusern eingegriffen hat. „Umso stolzer dürfen wir darauf sein, dass auch in dieser Zeit die Weiterbildung der angehenden Fachärztinnen und Fachärzte nicht gelitten hat und wir es geschafft haben, alle bestens für ihr Berufsleben vorzubereiten“, berichtet Professor Dr. Rüdiger Smektala, Direktor der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie.

Das MB-Gütesiegel „Gute Weiterbildung“ ist eine Initiative junger Ärztinnen und Ärzte in den Marburger Bund Landesverbänden. Die Verleihung des Gütesiegels soll gute ärztliche Weiterbildung anhand festgelegter Kriterien im Krankenhaus auszeichnen und eine Orientierung geben, in welchen Abteilungen die ärztliche Weiterbildung besonders beispielhaft durchgeführt wird. Bei der Vergabe des Gütesiegels konzentriert sich der Marburger Bund Nordrhein-Westfalen/Rheinland-Pfalz auf die Kliniken, die bei der Auswertung der Evaluation der Weiterbildung der Ärztekammer Westfalen-Lippe zu den besten fünf Prozent gehören. Dann erfolgt eine dezidierte Befragung aller jungen Ärzte einer Klinik in Hinblick darauf, wie zufrieden sie mit ihrer sechsjährigen Weiterbildung zum Facharzt sind. Nach der Auswertung des vom Arbeitskreis Junge Ärzte des Marburger Bundes NRW/RLP erstellten Fragebogens erreichte die Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie am Knappschaftskrankenhaus 93 Prozent der maximal möglichen Punktzahlen, ein über vier Prozent besseres Ergebnis als beim letzten Mal. Im Anschluss folgte eine Visitation durch die Prüfkommission des Marburger Bundes.