Nachrichten > KI-Avatare erleichtern Einführung von Patientenportalen

KI-Avatare erleichtern Einführung von Patientenportalen

Die Einführung von Patientenportalen stellt für viele Krankenhäuser Neuland dar. Erst mit dem KHZG in der Fläche zum Thema geworden, sind viele zum ersten Mal mit diesem Thema konfrontiert.

Ein wesentlicher Erfolgsfaktor bei der Etablierung von Patientenportalen ist daher ein gelungenes Change-Management im Vorfeld und während der Einführung, in dem die Stakeholder ihren jeweiligen potenziellen Nutzen erkennen und das Projekt unterstützen.

Um diesen möglichen Nutzen erkennbar zu machen, setzt portal eins für die eLearning-Angebote zu Patientenportal-Projekten jetzt zusätzlich auch auf KI-generierte Avatare.

Durch den Einsatz dieser Avatare, die spezifische „Personas“ repräsentieren, wird der Nutzen von Patientenportalen aus verschiedenen Perspektiven veranschaulicht. So schildern zum Beispiel Helga als „Patientin“ oder Annika aus der Sicht „Stationsleitung“ ihre Erfahrung mit Patientenportalen.

Die innovative Methode zielt darauf ab, das Verständnis und in der Folge die Akzeptanz von Patientenportalprojekten in Krankenhäusern deutlich zu erhöhen.

„Ein Patientenportal ist für die meisten Mitarbeitenden in Krankenhäusern Neuland. Gleichzeitig betrifft es nahezu jeden Bereich der Organisation. Der Weg über kurze Geschichten, die unsere KI-Avatare erzählen, hilft dabei, alle in der Organisation niedrigschwellig zu erreichen“, so Michael Franz, Geschäftsführer von portal eins.

„Akzeptanz ist der Schlüssel zum Erfolg in solchen Transformationsprojekten. Und dazu trägt die Innovation, digitale Avatare zur Verdeutlichung einzusetzen, ganz erheblich bei“, ergänzt Andreas Müller, ebenfalls Geschäftsführer bei portal eins.

Neben den Online-Kursen sowie einem „Digitalen Kompendium Patientenportale“ hat das Unternehmen auf der Website www.portaleins.com/erklaerfilme-patientenportal nun auch eine Sammlung kostenloser Erklärvideos veröffentlicht. Der Zugang steht allen Interessierten auch innerhalb des Krankenhauses zur Verfügung.