Nachrichten

Verband medizinischer Fachberufe e.V. fordert bundesweiten Tarifvertrag für die Berufsangehörigen

Seit mehr als zwei Jahrzehnten beginnen jedes Jahr zwischen 11.000 und 13.000 vorwiegend weibliche Jugendliche eine dreijährige Ausbildung als Zahnmedizinische/r Fachangestellte/r (ZFA). Der anspruchsvolle Gesundheitsberuf gehört damit zu den ausbildungsstärksten in Deutschland.

Für das deutsch-israelische Kooperationsprojekt "Ruhr Israeli Cyber Activator" im IT-Security Umfeld suchen wir nach Unternehmen der Gesundheitsbranche aus der Region, die den Teams aus deutschen und israelischen Studenten reale, bisher ungelöste IT-Sicherheits-Probleme stellen und sie bei der Erarbeitung von Lösungsansätzen unterstützen.

Am 5. und 6. März 2019 haben Prof. Dr. Kerstin Bilda, Vizepräsidentin für Forschung der hsg Bochum, und Yvonne Anger, Leiterin des International Office der hsg Bochum, die University of Central Lancashire in Preston (GB) besucht. Im Mittelpunkt des zweitägigen Besuchs standen Gespräche darüber, wie die Kooperation mit der School of Health Sciences der UCLan in Zukunft gestaltet werden kann.

Bisher kannte man fünf Schritte eines komplizierten Transportmechanismus. Bochumer Forscherinnen und Forscher haben jetzt einen sechsten entdeckt.

Peroxisomen sind Zellorganellen, die viele Funktionen übernehmen, darunter den Abbau von Zellgiften. Dafür brauchen sie Enzyme, die über eine komplizierte Maschinerie in die Peroxisomen transportiert werden müssen.

EVICR.net zertifiziert Universitäts-Augenklinik für vier Jahre als „Stätte klinischer Exzellenz“

Das Expertengremium der Organisation EVICR.net (European Vision Institute Clinical Research Network) hat die Augenklinik am Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum zum wiederholten Male als „Clinical Site of Excellence“ zertifiziert.

Neubau bietet vier Stationen mit 115 Betten

115 neue Behandlungsplätze in attraktivem und modernem Ambiente stehen jetzt im BG Universitätsklinikum Bergmannsheil zur Verfügung. Die Klinik hat in diesen Tagen ihr neues Ersatzbettenhaus fertiggestellt.

Frauen*Streik: Verband medizinischer Fachberufe e.V. fordert Gleichbehand-lung mit stationärem Sektor

Bei den morgigen Tarifverhandlungen für Medizinische Fachangestellte erwartet der Verband medizinischer Fachberufe e.V. ein deutliches Zeichen von den Vertreterinnen und Vertretern der Arbeitsgemeinschaft zur Regelung der Arbeitsbe-dingungen der Arzthelferinnen/Medizinischen Fachangestellten (AAA).

BMR-Wirtschaftsbericht erschienen

Rund 1,75 Millionen Menschen in der Metropole Ruhr waren 2018 sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Das ist der höchste Wert seit 1981. Die Wirtschaft in der Region verbuchte im zwölften Jahr in Folge einen starken Zuwachs bei Beschäftigung und Umsätzen. Allein im Vergleich zum Vorjahr stieg die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten um 2,3 Prozent. Diese Zahlen aus dem Wirtschaftsbericht Ruhr 2018 stellte die Business Metropole Ruhr GmbH (BMR) heute in Essen vor.

Diabetes, Krebs, psychische Störungen - um diese Krankheiten zu verstehen, muss man weit zurückblicken

Bei der Frage, was Menschen krankmacht, reicht es nicht, auf genetische Faktoren, Umwelt, Keime, Gifte und Stoffwechselveränderungen zu schauen. Für ein umfassendes Verständnis muss die menschliche Natur in Bezug zur eigenen Stammesgeschichte gesehen werden.

i-SOLUTIONS Health GmbH auf der DMEA 2019

Der IT-Hersteller i-SOLUTIONS Health macht Gesundheitsdienstleister vom 09. bis 11. April 2019 auf der DMEA in Berlin fit für die Digitalisierung. Dabei stehen smarte IT-Lösungen und praktikable Beratungskonzepte für alle medizinischen Kernprozesse im Fokus, mit deren Hilfe Anwender Hürden zwischen IT-Anwendungen, Geräten, Abteilungen, Sektoren und Einrichtungen leichter überwinden können.

Barbara Beck, wissenschaftliche Mitarbeiterin des Studienbereichs Hebammenwissenschaft der Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum) hat im Februar 2019 innerhalb des Programms ERASMUS+ an Simulationstrainings des Bachelor-Studiengangs Vroedkunde (Hebammenkunde) an der Erasmushogeschool Brussel (EhB; Erasmus University College Brussels) in Belgien teilgenommen.

In der Universitätsallianz Ruhr startet ein neues Promotionskolleg zur Nachwuchsförderung.

Ohne klinische Forschung bleibt der medizinische Fortschritt auf der Strecke: Wissenschaftliche Innovationen können nicht in den Alltag überführt werden. Doch der wissenschaftlich aktive Ärztenachwuchs sinkt dramatisch.

Über 60 Projekte erhalten eine Förderung.

Immer stärker prägt die Digitalisierung Lehre und Forschung an der Ruhr-Universität Bochum (RUB). Die RUB unterstützt Fakultäten und wissenschaftliche Einrichtungen gezielt dabei, innovative Konzepte für Seminare, Curricula und Lerninhalte umzusetzen.

Lösungen gegen den Fachkräftemangel im Gesundheitswesen

Teilnehmende des 7. EVR-Forums diskutieren den Sinn und Nutzen von Pflegepersonaluntergrenzen im Krankenhaus, deren Chancen und Risiken sowie konkrete Lösungsansätze, um mehr Fachpersonal zur Erfüllung der Untergrenzen zu rekrutieren.

Was ist in Deutschland für eine erfolgreiche Sportunfallprävention, also für die Vorbeugung oder Verhinderung von Sportunfällen, notwendig? Diese Feststellung stand im Mittelpunkt des Parlamentarischen Frühstücks, das die Stiftung Sicherheit im Sport am 21. Februar 2019 in Berlin ausgerichtet hat. 20 Bundestagsabgeordnete und Büroleiter*innen aller Fraktionen aus den Bereichen Gesundheits- und Sportpolitik waren der Einladung gefolgt.

CompuGroup Medical für Zukunftsprojekt ausgezeichnet

Zum dritten Mal war das Projekt „FallAkte Plus“ unter Beteiligung der CompuGroup Medical (CGM) 2018 eines der Schlüsselthemen der Gesundheitswirtschaft. Beim Entscheider-Event, das von Mittwoch bis Donnerstag (13./14. Februar) in Düsseldorf stattfand, wurden die Verantwortlichen der FallAkte Plus für ihr Projekt ausgezeichnet, das die Vernetzung der Sektoren im Gesundheitswesen verbessern soll.

Prof. Dr. Renate Schramek bereitet Expertise für Altersbericht vor

Welchen Beitrag leisten Technik und Digitalisierung zu einem guten Leben im Alter? Mit dieser Frage soll sich der ‚Achte Altersbericht‘ der Bundesregierung mit dem Schwerpunktthema ‚Ältere Menschen und Digitalisierung‘ beschäftigten, der von einer Sachverständigenkommission erstellt wird.

Seit vielen Jahren steht das LWL-Universitätsklinikum Bochum für Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatische Medizin und Präventivmedizin des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) für hohe Qualität in der Patientenversorgung. Aus diesem Grund stellt sich das Klinikum regelmäßig einer Bestandsaufnahme und Qualitätsprüfung durch eine unabhängige Zertifizierungsstelle, die immer mit großem Aufwand verbunden ist.

Bisher war es schwierig, bestimmte Blasentumore von Entzündungen zu unterscheiden. Jetzt gibt es eine Entscheidungshilfe

Das aggressive Carcinoma in situ unterscheidet sich mikroskopisch betrachtet kaum von einer starken Blasenentzündung. Ein neuer Biomarker erleichtert die Diagnostik. Mithilfe eines neuen Ansatzes der Label-freien Digital-Pathologie in Kombination mit Proteomik entdeckte ein Bochumer Forscherteam des Protein research Unit Ruhr within Europe, kurz Pure, das Protein AHANAK2 als zuverlässigen Biomarker für das Carcinoma in situ.