News

Die Studierenden und Mentor*innen des Programms ‚Neue Wege gehen – gemeinsam berufliche Perspektiven schaffen‘ stellten sich am 26. April 2019 zum Gruppenbild zusammen. Foto: hsg/Maren Daniel

Studierende treffen Mentor*innen

Die neuen Mentoring-Durchläufe an der hsg Bochum sind gestartet

Im April 2019 sind die neuen Mentoring-Durchläufe der Programme ‚Neue Wege gehen – gemeinsam Pionier*in sein‘ des Departments für Angewandte Gesundheitswissenschaften und des Departments für Pflegewissenschaft sowie ‚Neue Wege gehen – gemeinsam berufliche Perspektiven schaffen‘ des Departments of Community Health gestartet.

Insgesamt wurden 46 Studierende mit Mentor*innen ihres Fachbereichs vernetzt. In ‚Tandems‘ oder ‚Tridems‘ arbeiten sie nun 12 bis 18 Monate lang zusammen. „Die Studierenden beziehungsweise Mentees können sich rund um den Berufseinstieg beraten lassen, ihr berufliches Rollenprofil schärfen und bereits während des Studiums ein berufliches Netzwerk knüpfen“, erklärte die Programmverantwortliche Maren Daniel, Referentin für akademische Angelegenheiten an der hsg Bochum.

„Neben dem naheliegenden Vorteil für die angehenden Absolvent*innen freut es mich insbesondere, dass das Mentoring-Programm dazu beiträgt, die Vernetzung der Hochschule für Gesundheit mit der Berufspraxis weiter zu vertiefen“, erklärte Prof. Dr. Sven Dieterich, Vize-Präsident für Studium und Lehre an der hsg Bochum, der das Programm ‚Neue Wege gehen – gemeinsam Pionier*in sein‘ wissenschaftlich leitet.

Erstmals nehmen in diesem Jahr Studierende des Vollzeit- und Teilzeit-Studiengangs ‚Gesundheit und Diversity in der Arbeit‘ teil. „Ich freue mich über die vielen engagierten Mentor*innen und die vielseitig interessierten Studierenden, durch welche die Auftaktveranstaltungen lebendig und in einer sehr angenehmen Atmosphäre verliefen“, so Maren Daniel.

Im Mai 2019 beginnen die ersten Workshop-Angebote, die sich thematisch nach den Interessen der Teilnehmer*innen richten. Weitere Begleit-Workshops, wie zum Beispiel zu den Themen ‚Kommunikation in Konfliktsituationen‘ oder ‚Networking‘, dienen der Stärkung überfachliche Kompetenzen.

Das Mentoring-Programm ist Teil des Career Services der hsg Bochum. Über den Aufbau und die Arbeit des Career Services informiert das hsg-magazin in diesem Artikel: https://magazin.hs-gesundheit.de/wissen-austauschen/stark-im-doppel/