Menu
Visual

Bochum in der Metropole Ruhr

Bochum ist geprägt durch seinen Wandel von der montanindustriell dominierten „Blume im Revier“ zu einer diversifizierten modernen Wirtschaftsadresse. Mittelständische Unternehmen sind das Rückgrat dieses neuen Bochum. Doch auch Großunternehmen wie Deutsche BP/Aral, GEA Group und die Deutsche Annington haben hier Standbeine.

Mit ihren rund 53.000 Studierenden sorgen Bochums acht Hochschulen für stetigen Nachschub an qualifizierten Fachkräften. Fünf Technologie- und Gründerzentren erleichtern jungen Unternehmen den Markteinstieg durch günstige Räumlichkeiten in strategisch günstiger Lage.

Die Metropole Ruhr

Unternehmen der Gesundheitswirtschaft haben von Bochum aus Zugang zur Gesundheitsmetropole Ruhr – mit rund 5,3 Mio. Einwohnern, 130 Krankenhäusern, 9.000 Haus- und Fachärzten, 1.100 Pflegeheimen und ambulanten Diensten sowie 1.400 Apotheken repräsentiert diese ein milliardenschweres Nachfragepotenzial für gesundheitsbezogene Produkte, Technologien und Dienstleistungen.

Die demografische Struktur der Metropole Ruhr stellt die Region vor große Herausforderungen: Aufgrund ihrer alternden Bevölkerung sind neue Versorgungs- und Pflegekonzepte notwendig. Innovationen sind gefragt. Schon jetzt ist die Metropole Ruhr die rentnerreichste Region Deutschlands, so dass neue Lösungen hier auf große Nachfrage stoßen.

Als Anwenderregion für neue Technologien und Dienstleistungskonzepte nimmt die Gesundheitsmetropole Ruhr eine herausragende Position ein.

Einige Highlights der Gesundheitsregion