Menu
Visual

Ringvorlesung ‚Naturheilverfahren und Komplementärmedizin‘

Datum24. Juni 2014, 17.00 - 19.00 Uhr
OrtHörsaal 1 der Hochschule für Gesundheit, Universitätsstraße 105
Am 24. Juni 2014 (Dienstag) lädt die Hochschule für Gesundheit (hsg) alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sowie die Studierenden und Lehrenden der hsg zu einem weiteren Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung ‚Naturheilverfahren und Komplementärmedizin‘ ein. Referent Dr. med. Thomas Rampp, Facharzt für Allgemeinmedizin und Leiter des Instituts für Naturheilkunde und Traditionelle Chinesische Medizin der Kliniken Essen-Mitte, referiert von 17.00 bis 19.00 Uhr im Hörsaal 1 der hsg (Universitätsstraße 105, 44789 Bochum) zum Thema ‚Die traditionelle chinesische Medizin und die Akupunktur: Eine Einführung‘.
Seit 2001 ist Dr. Thomas Rampp Oberarzt der Abteilung Innere Medizin, Naturheilkunde und Integrative Medizin, seit 2002 Leiter des Instituts für Naturheilkunde und Traditionelle Chinesische Medizin am Knappschafts-Krankenhaus der Kliniken Essen-Mitte. Um sich weiterzubilden hat er zahlreiche wissenschaftliche Aufenthalte in internationalen Instituten absolviert, unter anderem im Jahre 2000 am akademischen Lehrkrankenhaus der Universität für Traditionelle Chinesische Medizin Jingzhou Central Hospital in Hubei (China) sowie im Jahre 2010 im National Research Institute for Panchakarma in Cheruthuruthy (Indien). Seine Forschungsschwerpunkte sind die Traditionelle Chinesische Medizin, das klassische Naturheilweisen mit Schwerpunkt Ausleitende Verfahren nach Aschner sowie die Neuraltherapie nach Huneke.
Der Vortrag ist der dritte im Rahmen der Ringvorlesung zum Thema ‚Naturheilverfahren und Komplementärmedizin‘, die seit dem Wintersemester 2013/2014 an der hsg stattfindet und aus insgesamt drei Vorlesungen pro Semester besteht. Die Teilnahme ist kostenfrei. Um eine schriftliche Anmeldung per E-Mail unter Ringvorlesung2013(at)aol.de wird gebeten.

« zurück