Menu
Visual

Prof. Schatz ist Ehrenmitglied der Zentraleuropäischen Diabetesgesellschaft

15. Juli 2014 in Kliniken

Prof. Dr. Dr. h.c. Helmut Schatz - Bildnachweis: V. Daum / Bergmannsheil
Prof. Dr. Dr. h.c. Helmut Schatz – Bildnachweis: V. Daum / Bergmannsheil

Erneute Auszeichnung für ehemaligen Direktor der Medizinischen Klinik des Bergmannsheils

Prof. Dr. Dr. h.c. Helmut Schatz, ehemaliger Direktor der Medizinischen Klinik des Berufsgenossenschaftlichen Universitätsklinikums Bergmannsheil, wurde zum Ehrenmitglied der Zentraleuropäischen Diabetesgesellschaft (Föderation der Internationalen Donau-Symposia über Diabetes mellitus, FID) ernannt. Die Verleihung fand statt anlässlich der jüngsten Tagung der Fachgesellschaft in Jurmala bei Riga, Lettland. Gewürdigt wurden die außerordentlichen Verdienste von Prof. Schatz für die Fachgesellschaft.

Die Föderation der Internationalen Donau-Symposia über Diabetes mellitus (FID) wurde 1969 im damals neutralen Österreich zur Überwindung des „Eisernen Vorhangs“ gegründet. Sie ermöglichte den Diabetesspezialisten aus dem Ostblock internationale Kontakte. Nach der Wende reorganisierte Prof. Schatz diese Gesellschaft grundlegend zur „Zentraleuropäischen Diabetesgesellschaft“ unter Einbeziehung der baltischen Staaten Lettland, Litauen und Estland. Die Gesellschaft fördert die wissenschaftlichen Interessen und die Zusammenarbeit aller auf dem Gebiete des Diabetes mellitus, der „Zuckerkrankheit“, tätigen Berufsgruppen. Dazu dienen unter Anderem die Symposien der Gesellschaft, die „Internationalen Donau-Symposia“. Sie fördert Hospitationen von jüngeren Ärztinnen und Ärzten und Wissenschaftlern und unterstützt die Intensivierung der Kontakte, den Erfahrungsaustausch und Wissenszuwachs innerhalb ihres Fachgebietes.

Kurzvita Prof. Schatz

Prof. Dr. med. Dr. h.c. Helmut Schatz wurde 1937 in Eisenstadt, Österreich geboren, studierte in Graz und Bonn Medizin und arbeitete in Stockholm, Wien und Ulm. Seine Medizinerlaufbahn führte ihn dann nach Gießen und schließlich nach Bochum: 1989 erhielt er den Ruf auf einen Lehrstuhl für Innere Medizin der Ruhr-Universität, wo er als Direktor der Medizinischen Universitätsklinik Bergmannsheil wirkte. Prof. Schatz war von 1990 bis 1991 Präsident der Deutschen Diabetes-Gesellschaft und von 2003 bis 2009 Präsident der Zentraleuropäischen Diabetesgesellschaft. Seit 2009 gehört er dem Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie (DGE) als Mediensprecher an.

Der emeritierte Ordinarius für Innere Medizin hat zahlreiche wissenschaftliche Auszeichnungen erhalten, ist Träger des Ehrendoktorats der Medizinischen Universität Cluj/Klausenburg (Rumänien/Siebenbürgen) und Ehrenmitglied vieler deutscher und internationaler Fachvereinigungen. Zu seinen zahlreichen Auszeichnungen zählen der Ferdinand-Bertram-Preis und die Paul-Langerhans-Medaille der Deutschen Diabetes-Gesellschaft, die Oskar-Minkowski-Medaille der Medizinischen Universität Breslau/Wroclaw, die Hippokrates-Medaille der International Hippokrates Foundation, Kos und die Jühling-Medaille der Anna-Wunderlich-Ernst-Jühling-Stiftung. 2014 erhielt er das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse der Bundesrepublik Deutschland.

Weitere Informationen:

www.donausymposium.de – Website der Zentraleuropäischen Diabetesgesellschaft