Menu
Visual

Prof. Dr. Wolff Schmiegel ist erneut Präsident der Deutschen Krebsgesellschaft

3. Juli 2014 in Kliniken

Schmiegel_WolffMandat für weitere Amtsperiode

Die Delegiertenversammlung der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) hat Prof. Dr. Wolff Schmiegel, Direktor der Medizinischen Klinik am Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum, erneut zum Präsidenten gewählt. Der Mediziner steht damit weitere zwei Jahre an der Spitze der bundesweit größten onkologischen Fachgesellschaft.

Prof. Dr. Wolff Schmiegel setzt sich seit Jahren neben seiner klinischen und wissenschaftlichen Tätigkeit am Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus für die Belange der Deutschen Krebsgesellschaft ein. Er war Vorsitzender der Zertifizierungskommission für die Darmkrebszentren der DKG und Kongresspräsident des 29. Deutschen Krebskongresses 2010.

Schmiegel ist ein renommierter Spezialist für Krebserkrankungen der Verdauungsorgane (Darm, Magen, Bauchspeicheldrüse etc.), den das Magazin „Focus“ in diesem Jahr bereits zum wiederholten Mal in seiner Ärzteliste zu Deutschlands Top-Medizinern für Tumore des Verdauungstraktes kürte. Er engagiert sich für eine umfassende qualitätsgesicherte Darmkrebsfrüherkennung und widmet sich intensiv der onkologischen Grundlagenforschung.