Menu
Visual

RVR-Direktorin Karola Geiß-Netthöfel in der hsg zu Gast

14. März 2013 in Gesundheitscampus, Wissenschaft

hsg-Präsidentin Prof. Dr. Anne Friedrichs (in beiden Bildern links) begrüßte Karola Geiß-Netthöfel, Regionaldirektorin des Regionalverbandes Ruhr (RVR), am 13. März 2013 in der Hochschule für Gesundheit (hsg) in Bochum und zeigte ihr den Neubau der Hochschule auf dem Gesundheitscampus NRW als Modell. Fotos: hsg

Karola Geiß-Netthöfel, die Regionaldirektorin des Regionalverbandes Ruhr (RVR), hat am 13. März 2013 die Hochschule für Gesundheit (hsg) in Bochum besucht. hsg-Präsidentin Prof. Dr. Anne Friedrichs sprach mit ihr unter anderem über die regionale Verankerung und Vernetzung der hsg sowie über UniverCity Bochum. UniverCity ist ein Verbund aus den sechs Bochumer Hochschulen, der Stadt Bochum, Bochum Marketing, dem Akademischen Förderungswerk (AKAFÖ) und der Industrie- und Handelskammer (IHK). RVR-Direktorin Karola Geiß-Netthöfel sprach zudem den Wissensgipfel Ruhr an, eine Veranstaltungsreihe der Industrie- und Handelskammern des Ruhrgebiets und des RVR, die die Wissensregion Ruhrgebiet stärker ins Licht rücken soll. Bei einem Rundgang durch die hsg zeigte hsg-Präsidentin Friedrichs der RVR-Direktorin Geiß-Netthöfel einige SkillsLabs der hsg. Das sind speziell eingerichtete Räume, in denen Studierende Lösungen und Übungen praktisch ausprobieren können.