Menu
Visual

Kurt Beck und Axel Schäfer besuchten Hochschule für Gesundheit

5. Juli 2013 in Gesundheitscampus, Veranstaltungen, Wissenschaft

Axel Schäfer (Mitglied des Bundestages und stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion; Bildmitte) und Kurt Beck (Vorsitzender der Friedrich-Ebert-Stiftung; rechts im Bild) besuchten am Donnerstag die Hochschule für Gesundheit (hsg) in Bochum. hsg-Präsidentin Prof. Dr. Anne Friedrichs (im Bild links) präsentierte das Konzept der hsg und die Räumlichkeiten. Pflege-Studierende zeigten einige praktische Übungen.

Kurt Beck (Vorsitzender der Friedrich-Ebert-Stiftung) und Axel Schäfer (Mitglied des Bundestages, Stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion) haben am Donnerstag (4. Juli 2013) die Hochschule für Gesundheit (hsg) in Bochum besucht.

hsg-Präsidentin Prof. Dr. Anne Friedrichs, Prof. Dr. Ursula Walkenhorst (hsg-Vize-Präsidentin für Studium und Lehre, Qualitätsmanagement, Gender) und Werner Brüning (hsg-Vize-Präsident für die Bereiche Wirtschafts- und Personalverwaltung) informierten Beck und Schäfer über den Aufbau und das Konzept der hsg sowie den Fortschritt des hsg-Neubaus auf dem Gesundheitscampus Nordrhein-Westfalen.

hsg-Pflege-Studentin Samira Rubel erläutert Kurt Beck (links im Bild) und Axel Schäfer die inneren Organe des Menschen am Torso.

Das hsg-Präsidium tauschte sich mit den Gästen über die die Akademisierung der Gesundheitsberufe, das Netzwerk der hsg, die berufsgesetzlichen Rahmenbedingungen und die Berufsperspektiven der hsg-Absolventinnen und -Absolventen aus. Anschließend sprachen Schäfer und Beck mit rund zwanzig hsg-Studierenden der fünf Bachelor-Studiengänge Ergotherapie, Hebammenkunde, Logopädie, Pflege und Physiotherapie.