Menu
Visual

Gute Mischung an der Spitze

22. November 2013 in Gesundheitscampus, Unternehmen

Landesverband West im Verband medizinischer Fachberufe e.V. wählte Vorstand

verband_medizinischer_fachberufe
Svenja Gräfe aus Nachrodt im Sauerland bleibt 1. Vorsitzende des Landesverbandes West des Verbandes medizinischer Fachberufe e.V. Die Medizinische Fachangestellte (MFA) wurde am 16. November 2013 auf der Landeshauptversammlung in Dortmund an der Spitze des Nordhrein-Westfalen, Saarland und Rheinland-Pfalz umfassenden Landesverbandes bestätigt. Unterstützt wird die 32-Jährige weiterhin von ihrer bisherigen Stellvertreterin Sylvia Gabel (Zahnmedizinische Fachassistentin) aus Gummersbach. Das Führungsteam komplettieren Beate Grube aus Voerde, Monika Rueb aus Gummersbach, Serin Alma aus Jüchen sowie Ingrid Herrmann aus Saarbrücken und Matthias Jühlen aus Windeck (alle Medizinische Fachangestellte).

„Damit haben wir eine gute Mischung: Im Vorstand sind erfahrene Kolleginnen, ein Auszubildender und eine Kollegin mit Migrationshintergrund. Ihre ehrenamtliche Arbeit ist ganz wichtig dafür, dass wir unsere Zielgruppen – die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Arzt- Zahnarzt- und Tierarztpraxen – erreichen“, berichtet Svenja Gräfe. Aber auch das ehrenamtliche Engagement vieler weiterer Mitglieder in den Berufsbildungs- und Prüfungsausschüssen sowie Bezirksstellen sei entscheidend für die Entwicklung dieser Gesundheitsfachberufe und damit letztlich für die Qualität der Patientenversorgung.

Im Landesverband West sind rund 9800 Medizinische, Zahnmedizinische und tiermedizinische Fachangestellte sowie Zahntechniker/innen Mitglied. Der Verband medizinischer Fachberufe e.V. versteht sich als Gewerkschaft und Berufsvertretung. Er verhandelt Tarifverträge und organisiert Fortbildungsveranstaltungen, so zum Beispiel am 31. Januar 2014 in Schweich zum Thema „Parodontitis, Diabetes und Allgemeinerkrankungen – Wie hängt das zusammen? Mehr Informationen dazu auf www.vmf-online.de/termine