Menu
Visual

Zentrum für Naturmedizin im BioMedizinPark Bochum

26. Januar 2012 in Unternehmen

Eine weitere Ansiedlung im BioMedizinPark: Die städtische Entwicklungsgesellschaft Ruhr-Bochum mbH (EGR) hat das dritte Grundstück des Parks veräußert: Frau Dr. Isabell Hoffmann-Klose errichtet gemeinsam mit Ihrem Ehemann Dr. Joachim Geza Klose auf dem etwa 2.800 qm großen Grundstück das „Zentrum für Naturmedizin in Forschung und Praxis“.

Die Käufer sind zugleich die „geistigen Eltern“ des Projekts. Seit über zwanzig Jahren sind sie bereits im Bereich der Komplementärmedizin aktiv, bisher noch in der eigenen Praxis in Altenbochum. Doch nun werden die Projekte erweitert und ein Zentrum aufgebaut, in dem die Naturmedizin mit wissenschaftlichem Ansatz erforscht und weiterentwickelt werden soll. Hierbei arbeiten die approbierten Ärzte und Heilpraktiker mit zahlreichen Unternehmen aus dem In- und Ausland zusammen. Themenschwerpunkte des Zentrums sind unter anderem die Vor- und Nachsorge in der Onkologie, Allergien, sowie biologische Therapien akuter und chronischer Krankheiten.

„Mit dem BioMedizinPark Bochum und der direkten Nachbarschaft zum Gesundheitscampus NRW haben wir den perfekten Ort gefunden, um unsere bisherigen Aktivitäten im Bereich der Naturmedizin weiter auszubauen. Von dem extrem kompetenten Umfeld erhoffen wir uns viele Synergieeffekte für unserer Arbeit.“, so Frau Dr. Hoffmann-Klose. Die Bauarbeiten für das Zentrum werden im Frühjahr 2012 beginnen. „Eine Fertigstellung ist für spätestens Ende des Jahres geplant“, so der ausführende Bochumer Architekt Dipl.-Ing. Jörg Wagner.
Insgesamt werden somit neben dem bereits bezogenen Gebäudes des Landeszentrum Gesundheit NRW (vormals Strategiezentrum Gesundheit NRW) in den kommenden Monaten insgesamt drei weitere Bauvorhaben im BioMedizinPark realisiert. Mit weiteren Interessenten wir derzeit verhandelt.

Der BioMedizinPark Bochum stellt gemeinsam mit dem Gesundheitscampus Nordrhein-Westfalen sowie Ruhr-Universität und den Technologiezentren im Umfeld eine einmalige räumliche Konzentration von Kompetenzen im Gesundheits- und Medizinbereich dar. Unter dem Label medlands.RUHR, der Bochumer Dachmarke für Gesundheitswirtschaft, entwickelt sich der Standort zurzeit zu einem der landesweit spannendsten Entwicklungsflächen der Branche. Neben dem ausgezeichneten Flächenangebot erhalten Unternehmen passgenaue Unterstützungsleistungen des medlands.RUHR-Teams, wenn es zum Beispiel um die Vermittlung von Kontakten, den Aufbau von Technologiekooperationen oder die Abwicklung von behördlichen Verfahren geht. medlands.RUHR ist eine gemeinsame Initiative von EGR und Wirtschaftsförderung Bochum.